Helferkreis Sandhausen

Die Idee

Nicht alle Menschen sind in der Lage, alle Situationen des täglichen Lebens alleine zu beherrschen. Allzuoft stößt man aus verschiedenen Gründen an seine Grenzen. An vielen Stellen gibt es professionelle Unterstützung, aber manchmal steht eine solche Hilfe einfach nicht zur Verfügung.

Hier versuchen wir zu helfen.

Wir sind kein Verein. Wir sind einfach eine Gruppe von Sandhäuser Bürgern, die ungeachtet politischer, religiöser oder sonstiger Ansichten im Rahmen unserer Möglichkeiten zu helfen versuchen.

 

Was wir machen, machen wir gerne.




Aktuelles

 

Ökumenischer Helferkreis beteiligt sich an Menschenkette

 

Vor einiger Zeit haben sich Menschen aus Deutschland, Österreich und Italien zusammengetan, um ein Zeichen zur Rettung von Geflüchteten aus dem Mittelmeer zu setzen.

 

Das Ziel ist es, eine Menschenkette von der Nordsee bis zum Mittelmeer zu spannen. Diese Kette wird von Heidelberg über Kirchheim, Bruchhausen, durch Sandhausen weiter in den Süden führen. Sie soll am Samstag, dem 18. September in der Mittagszeit quer durch Europa ein Zeichen für Menschlichkeit, Menschenrechte und gegen das Sterben im Mittelmeer setzen.

 

Der Ökumenische Helferkreis Sandhausen kümmert sich ehrenamtlich um Menschen in unserer Gemeinde, die Unterstützung brauchen, Unabhängig von Staatsangehörigkeit, Alter und Religion unterstützen wir Menschen beim Behördengang, Kinder bei Hausaufgaben und Erwachsene beim Deutschlernen. So liegt es nahe, dass wir uns entschieden haben, bei dieser Aktion mitzuwirken.

 

Heute möchten wir Sie das erste Mal auf diese Aktion aufmerksam machen. Wir werden Sie fortlaufend hier im Gemeindeblatt über diese Aktion informieren und freuen uns, wenn Sie schon heute für den 18. September von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr zwei Stunden Ihrer Zeit im Kalender blocken, um mit uns eine „Rettungskette“ zu bilden. Treffpunkt ist der Lege-Cap-Ferret-Platz.

Mehr erfahren Sie hierzu unter www.rettungskette.eu oder #HandinHand.